Di. Aug 3rd, 2021

So Ihr lieben, endlich komme ich mal wieder dazu ein süßes Backrezept für euch einzustellen.
Vor ein paar Wochen hatte mein Onkel seinen 60. Geburtstag und da hab ich seit langem mal wieder eine Torte gebacken. Eine leckere Vanille-Torte mit zweierlei Marmeladen, Frischkäse-Buttercreme und Deko aus Fondant. Mein Onkel fährt Motorrad und somit gab es passend dazu einen bestellten Tortenstecker.
Was die Dekoration angeht kann ja jeder machen wie er mag, bzw passend zu Thema oder Anlass einer Feier. Auch bei den Marmeladen könnt ihr nach Geschmack selbst entscheiden. Ich habe vorhab meinen Onkel gefragt welche Geschmäcker er am liebsten hat.

Zutaten für die Böden: Springform mit 20cm Durchmesser
200g Butter
200g Zucker
200g Mehl
4 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
2 TL Backpulver

Zutaten für die Buttercreme:
250g weiche Butter
2 Päckchen Vanillezucker
600g Puderzucker
250g Frischkäse

Außerdem:
Marmelade – ich habe Erdbeer und Johannisbeer verwendet
Fondant ca 1kg
Dekoration

Zubereitung:
Den Backofen vorheizen auf 180Grad.
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren und noch weiter ca 2min schlagen. Es sollten kleine Bläschen an der Oberfläche entstehen.
Mehl und Backpulver mischen, auf die Masse sieben und mit einem Schneebesen unterheben.

– Wer etwas Farbe mit ins Spiel bringen mag, kann den Teig auch einfären. Entweder komplett oder man teilt den Teig und färbt ihn in unterschiedlilchen Farben ein. Es sollte Lebensmittelfarbe sein – flüssig oder pulvrig –

Jetzt in die Form geben und ca 35min backen. Danach abkühlen lassen, aus der Form nehmen und waagerecht aufschneiden. Jeweils die Oberseiten mit Marmelade bestreichen, in meinem Fall abwechselnd mt Erdbeer- und Johannisbeermarmelade, dann aufeinander setzen.


Die Buttercreme:
Butter, Vanillezucker und Puderzucker schaumig schlagen. Den Frischkäse Esslöffelweise dazugeben und weiter rühren bis eine luftige Masse entstanden ist.
Auch hier könnt ihr Farbe verwenden, wenn ich es bunt mögt. Ich habe sie einfach weiß gelassen.

Ich habe mich Fondant in rot und grau entschieden, da diese Farben das Motorrad meines Onkels haben. Die Oberfläche sollte etwas „marmoriert“ sein, deshalb habe ich beide Farben in Schlangen gerollt, übereinander geschlagen und dann geknetet. Mit etwas Puderzucker lässt er sch weich und geschmeidig verarbeiten und mit dem Nudelholz dünn ausrollen.

Den ausgerollten Fondant über die Torte legen und von oben und nach unten die Seiten glatt streichen. Überstehenden Rest abschneiden und die Torte fertig verzieren.

Viel Spaß beim nachbacken und lasst es Euch schmecken

By Ramona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.