Sa. Nov 26th, 2022

Die Idee für einen Kaiserschmarren Käsekuchen hat uns direkt angefixt, da wir sowohl Kaiserschmarren als auch Käsekuchen feiern! Die Kombination aus beidem musste einfach grandios lecker sein und ich kann schon mal verraten, wir wurden nicht enttäuscht!

Zutaten:

Für den Mürbeteig:
– 400g Mehl
– 1 Ei
– 1/2 Päckchen Backpulver
– 175 g Zucker
– 175g Butter

Für den Kaiserschmarren:
– 40g zerlaufene Butter
– 2 Prisen Salz
– 180g Mehl
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 4 Eier
– 400ml Milch
– 2 EL Zucker
– 60g eingelegte Rosinen – entweder in Rum oder Apfelsaft

Für die Käsemasse:
– 1kg Quark
– 200ml Milch
– 50g Mehl
– 1 frische Zitrone
– 1 Becher Sahne
– 3 Eier
– 220g Zucker

Außerdem:
Backpapier
Springform mit ca 27cm Durchmesser und ca 7cm Rand
Mehl und Butter für die Form
Puderzucker und geröstete Mandelblättchen als Dekoration

Zubereitung:

Erst wird der Mürbeteig zubereitet. Dazu Mehl und Backpulver auf eine saubere Arbeitsfläche sieben. Den Zucker darüber streuen und anschließend eine Mulde milden. Um die Mulde herum die Weiche Butter in Flöckchen verteilen, in die Mulde das Ei geben und alles zusammen zu einem glatten Teig kneten. Anschließend in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Während der Wartezeit schon ersten Teil des Kaiserschmarren zubereiten. Achtung: wir verwenden zuerst nur die Hälfte der Zutaten!!
Eier trennen, Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Eigelb mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Abwechselnd Milch und Mehl vorsichtig unterrühren. Zum Schluss die Butter unterrühren und 15 Minuten ruhen lassen.
Nach den 15Minuten das Eiweiß unterheben und zum Schluss die Rosinen einrühren. Die Masse dann in einer mit Butter geschmolzenen Pfanne ausbacken und zerrupfen. Beiseite stellen bis die Käsekuchenmasse fertig ist.

Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen. Backofen auf 180° Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und komplett mit Butter einfetten und anschließen mit Mehl bestäuben. Den Mürbeteig vollständig auf Boden und Rand verteilen. Im besten Fall entsteht ein Teigrand von ca 5cm. Den Teig mit einer Gabel einstechen und 15 Minuten verbacken.

Jetzt machen wir die Käsekuchenmasse.
Dazu den Quark, Milch und Mehl in eine große Schüssel geben und mit dem Rührgerät zu einer glatten Masse verrühren. Die Zitrone entsaften und den Saft zu der Masse geben und nochmal verrühren.
Die Sahne separat steif schlagen. Dann trennen wir die Eier, das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen.
Jetzt rühren wir zuerst die Eigelbmasse unter das Quarkgemisch, danach die Sahne, dann das Eiweiß und zu guter letzt den vorbereiteten Kaiserschmarren. Die Masse kommt nun auf den vorgebackenen Boden und kommt nochmal 50 Minuten bei 200° in den Backofen.

Am besten den Kuchen mehrere Stunden in der Form abkühlen lassen und dann aus der Form lösen. Auf eine Kuchenplatte geben und die zweite Hälfte des Kaiserschmarren frisch zubereiten. Noch warm auf den Käsekuchen geben, mit den gerösteten Mandelblättchen und dem Puderzucker bestäuben. Warm genießen.

Wenn ihr noch mehr Inspiration sucht, schaut euch doch gerne mal in unseren anderen Kategorien auf Michls-Welt an oder stöbert auf unserem Instagram Kanal!

By Ramona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert